Direkt zum Inhalt
Mit mehr als 1,8 Millionen Exemplaren ­einer der erfolgreichsten Transporter der Geschichte: Mercedes Vito.
Mit mehr als 1,8 Millionen Exemplaren ­einer der erfolgreichsten Transporter der Geschichte: Mercedes Vito.
© Mercedes-Banz

25 Jahre Mercedes Vito: Ein Jubilar von Format

06.07.2021

Der Mercedes Vito ist aus dem Segment der mittelgroßen Transporter nun schon seit einem  Vierteljahrhundert nicht mehr wegzudenken. Zum großen Jubiläum beschenkt Mercedes alle  Vito-Käufer. 

Anzeige

Mehr als 1,8 Millionen Exemplare des Mercedes Vito wurden seit 1996 über drei Generationen hinweg verkauft. Man kann den Transporter, der seinen Namen seiner Produktionsstätte im baskischen Vitoria-Gasteiz verdankt, also getrost als Dauerbrenner bezeichnen. Was nicht bedeutet, dass der gute Vito immer gleich geblieben ist. Ganz im Gegenteil, der Stuttgarter aus Spanien hat sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt und vor allem einen großen Variantenreichtum entfaltet. Gab es den Vito anfänglich nur als Fronttriebler mit quer eingebauten Dieseln und Benzinern, so erstreckt sich das Portfolio mittlerweile von Front- über Heck- bis zu Allradantrieb und als treibende Kraft sind aktuell sowohl diverse Selbstzünder als auch seit 2018 ein rein elektrischer Antrieb zu haben. Die aktuelle dritte Generation ist zwar schon seit 2014 im Einsatz, wurde letztes Jahr allerdings rundum erneuert und ist seitdem um den eVito Tourer reicher. Der für den Personentransport entwickelte Stromer besticht mit satten 204 elektrischen Pferdestärken und ist seinem 116 PS starken Transporterkollegen so deutlich voraus. Zieht man alle Modellversionen in Betracht, so deckt der Vito heutzutage eine Bandbreite ab, die von 102 bis 237 PS reicht – somit gibt es einen Vito für jede Lebenslage.

Doch zurück zum Jubiläum. Anlässlich der 25-Jahr-Feier ist der Vito nun kostenfrei auch mit Rear Cross Traffic Alert bestellbar, in Kombination mit dem Totwinkelassistenten. Der ­Rear Cross Traffic Alert unterstützt den Fahrer bei einem der leidigsten Mühsale bei Transportern: Dank ihm wird Querverkehr bis zu einer Geschwindigkeit von 10 km/h beim Rückwärtsfahren erkannt und eine entsprechende Warnung ins Cockpit weitergegeben. Wer schon einmal in einem Transporter dieser Größe rückwärts aus einer Parklücke oder Einfahrt schieben musste, kann sich garantiert vorstellen, wie angenehm dieses technische Helferlein sein muss. Die Evolution beschränkt sich eben nicht nur auf die Antriebe, der Mercedes Vito marschiert auch in puncto Sicherheit stramm voran.
 

Weitere Artikel