Direkt zum Inhalt

5,6% mehr Kfz-Zulassungen im Juli 2019

12.08.2019

Im Juli 2019 wurden laut Statistik Austria 43.916 Kraftfahrzeuge (Kfz) neu zum Verkehr zugelassen. Das sind um 5,6% mehr als im Juli des Vorjahres. Die Zahl der Neuzulassungen von Pkw (31.454 Fahrzeuge) nahm gegenüber Juli 2018 um 0,1% ab (-22 Neuzulassungen). Der Pkw-Anteil an den gesamten Kfz-Neuzulassungen betrug 71,6%.

Anzeige

Benzinbetriebene Pkw wurden vermehrt neu zugelassen (+5,2%; Anteil: 56,0%), Neuzulassungen von dieselbetriebenen Pkw nahmen ab ( -12,3%; Anteil: 37,4%). Pkw mit Elektroantrieb verzeichneten ein Plus von 56,6% (Anteil: 2,3%).  
Zuwächse erzielten folgende Top 10 Pkw-Marken: Mercedes (+17,5%), Ford (+13,6%), VW (+11,3%), Skoda (+6,0%), Audi (+4,3%) und Hyundai (+0,9%). Rückgänge gab es bei Renault (-22,2%), BMW (-8,6%), Seat (-4,1%) und Opel (-3,6%). 
Der Nutzfahrzeugmarkt verzeichnete gegenüber dem Vorjahresmonat mehr Neuzulassungen bei Lastkraftwagen (Lkw) der Klasse (Kl.) N1 (+25,2%) sowie bei land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen (+8,6%). Weniger Neuzulassungen gab es bei Lkw Kl. N3 (-27,7%), Lkw Kl. N2 (-12,8%) sowie bei Sattelzugfahrzeugen (-46,8%). Bei Zweirädern wurden mehr Motorräder (+32,8%) und Motorfahrräder (+34,5%) neu zugelassen. 
Von Jänner bis Juli 2019 wurden insgesamt 281.354 Kfz neu zugelassen, um 3,8% weniger als im selben Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Neuzulassungen von Pkw ging gegenüber Jänner bis Juli 2018 um 7,6% zurück.