Direkt zum Inhalt

61% finden E-Scooter gefährlich

02.10.2019

Wie stehen die Österreicher zum E-Scooter-Boom? Satte 61 Prozent empfinden E-Scooter als Gefahr und nur zehn Prozent finden die Elektroroller unbedenklich im Straßenverkehr. Das zeigt eine Umfrage von Innofact im Auftrag AutoScout24.

Anzeige

Was bereitet den Österreichern Sorgen, wenn es um die neuen hippen Roller geht und was möchten sie ändern? 58 Prozent der Befragten finden E-Scooter im fließenden Straßenverkehr auf der Fahrbahn gefährlich und möchten die wendigen Flitzer lieber auf den Radwegen sehen. Jeder Zweite ist der Ansicht, dass es zu wenige gesetzliche Regelungen gibt. Was gerade in der Stadtverwaltung von Wien diskutiert wird, beschäftigt auch die Bürger. Vier von zehn lehnen E-Scooter ab, weil sie an beliebigen Orten abgestellt werden und Gehwege und Eingänge blockieren. Ebenso viele empfinden das Verhalten der E-Scooter-Fahrer als rücksichtlos und haben den Eindruck, dass diese weder auf Autos, Radfahrer oder Fußgänger aufpassen. Nur eine Minderheit von 12 Prozent stört rein gar nichts an E-Scooter-Fahrern.