Direkt zum Inhalt
Wolfgang Dytrich
Wolfgang Dytrich
© WKO

Dytrich nimmt den Hut

02.07.2020

Als  Vertretung des freien Teilehandels erreichte die Liste Wolfgang Dytrich-Team Kfz Teile in der Fachgruppe Fahrzeughandel der Wiener Wirtschaftskammer ein Mandat. Dytrich zieht sich dennoch zurück.

Anzeige

„Dieses Ergebnis zeigt das geringe Interesse der Ersatzteilehändler bei einer Wahlbeteiligung von unter 20%. Generell kann man sagen, dass Entscheidungen in der WKO schon wegen des sogenannten Interessensausgleichs kaum zielgerichtet getroffen werden können. Vielleicht ist das auch einer der Gründe für das geringe Interesse der Mitglieder an den Kammern“, sagt Wolfgang Dytrich. „Im Besonderen möchte ich noch auf die Situation im Gremium des Wiener-Fahrzeughandels, das 2010 mit meinem Gremium des Ersatzteilhandels fusioniert wurde, eingehen. Ich bin der Überzeugung, dass dieser Zusammenschluss richtig war. Leider ist es mir in den letzten zehn Jahren nicht gelungen, die Mitglieder des Gremiums davon zu überzeugen, dass ein Miteinander des Fahrzeughandels mit dem freien Teilehandel beiden Seiten nützt.“ „Ich selbst werde unser Mandat nicht mehr annehmen und auch der Zweit- und Drittgereihte haben dies abgelehnt.“ Es werde damit Guido Schwarz ins Gremium des Fahrzeughandels einziehen. Dieser ist Unternehmensberater, Buchautor, Politiker und im Handel spezialisiert auf Vespa-Oldtimer.

Weitere Artikel